Cassie

Cassie ist eine Herdenschutzhündin der Rasse Ciobanesc Romanesc Corb, eine Rumänische Rabenhirtenhündin und sollte daher zu Menschen ziehen, die sich explizit mit den Rasseeigenschaften beschäftigt haben und die einen eigenständigen Hunde mit liebevoller Konsequenz führen können sowie deren Wachsamkeit zu schätzen wissen. Mit einer Schulterhöhe von 63 cm gehört sie zu den großen Hunden.

 

Vor einer Woche konnte Cassie das Tierheimverlassen und in ihre Pflegestelle in Neumünster Schleswig-Holstein ziehen, wo sie sich recht schnell an den neuen Tagesablauf gewöhnt und mit ihrem tollen Wesen das Herz ihrer Pflegefamilie schnell erobert hat.

Bereits am ersten Abend hat sich Cassie auf der Seite liegend von ihren Filzplatten befreien und anschließend bürsten lassen. Halsband und Geschirr ist sie gewohnt und sobald ihre Pflegeeltern mit der Leine kommen, steht sie erwartungsvoll an der Tür. Auch war sie von Beginn an stubenrein.

Mit den 4 Hunden in der Pflegestelle spielt sie ausgelassen und zeigt ein gutes Sozialverhalten, kann sich wenn nötig auch unterwerfen.

Cassie fühlt sich auch im Haus sehr wohl und mag sowohl vom Pflegefrauchen als auch vom Herrchen gerne geknuddelt werden. Ihren Menschen ordnet sie sich bereitwillig unter.

Besuchern im Haus zeigt sich Cassie rassetypisch distanziert und skeptisch und zieht sich auf ihren Platz zurück. Da lässt sie sich derzeit auch mit Leckerchen nicht ködern, so dass Interessenten etwas Geduld mitbringen müssten.

Im Haus ist Cassie gemütlich und ruhig, auf dem großen eingezäunten Grundstück ist sie sportlich und bewegungsfreudig unterwegs. Dort zeigt sich auch die gut ausgeprägte Wachsamkeit. Verdächtige Aktivitäten in der Nähe werden durch Bellen angezeigt. Da zeigt Cassie in imposanter Haltung ihre Präsenz. 

Spaziergänge sind derzeit noch etwas anstrengend, denn sie wirft gerne ihren Allradantrieb an, lernt aber durchaus schnell dazu. An der Leinenführigkeit muss aber definitiv gearbeitet werden und die neuen Halter sollten daher ausreichend Kraft besitzen.   

Mit jedem Spaziergang und wachsendem Vertrauen in ihre Pflegeeltern wird Cassie entspannter und ist fröhlich und erwartungsvoll unterwegs.

Auch in belebterer Umgebung mit Autoverkehr, Radfahrern, Spaziergängern, Kindergartenlärm und ähnlichem kommt Cassie ganz gut zurecht und wird jeden Tag sicherer, zeigt aber hier ganz klar das rassetypische Misstrauen gegenüber Fremden/m.

Mit zwei Jahren ist Cassie noch nicht ganz erwachsen und bringt eine große Bereitschaft mit, sich ihren Menschen anzuschließen und dazuzulernen.

Ihren Anlagen gemäß, sollte sie Haus und Grundstück, gerne in ländlicher Umgebung, bewachen dürfen, gleichzeitig möchte sie Familienanschluss genießen.  

Gerne kann sie zu einem anderen Hund oder auch in eine Hundegruppe vermittelt werden.

Rufen Sie uns an!

Kontakt:

Christine Lörzer

0176/21105988

Logo_eV_edited_edited_edited_edited.jpg