Pepsi

Carmen, eine unserer Tierschützerinnen vor Ort, hat Pepsi in der Ecarisaj besucht und folgendes Update (Mai 2020) geschickt:

"Der arme Pepsi lebt seit 2015 in der Ecarisaj. Leider ist er der Veteran unter den Veteranen dort. Er hat länger in Ecarisaj gelebt als jeder andere Hund in Ecarisaj. Er ist jetzt ungefähr 7-8 Jahre alt, er wird alt und er ist nicht mehr so "Pepsi" ... Er ist weniger aufgeregt, ruhiger und kooperativer, der Arbeiter sagte, er habe keine Probleme mit ihm, er zeigt keine Anzeichen von Aggression (natürlich interagieren die Arbeiter nicht eng mit Hunden, nur selten). Ich interagierte mit Pepsi durch die Tür und den Zaun und er schien freundlich zu sein, er aß Leckereien aus meiner Hand, er roch an mir, er interessierte sich für mich, ich streichelte ihn fast ein bisschen auf seinem Kopf und er schien ausgeglichener als in der Vergangenheit . Es tut mir leid, dass ich nicht in seinen Zwinger eingetreten bin, aber als ich die Tür öffnete, gab er mir manchmal den Eindruck, dass er flüchten möchte. Er ist kräftig und ich wollte jetzt in dieser schwierigen Zeit nicht einen Fehler machen auch in der Ecarisaj. Aber ich verspreche, ihn so bald wie möglich näher zu besuchen. Er hat sicherlich seine Chance auf ein besseres Leben verdient. Pepsi geht mit seinen Persönlichkeitsveränderungen in die gute Richtung."

Wir wünschen uns sehr, dass sich für diesen Senioren bald eine Chance ergibt, dort endlich herauszukommen!!!!!

 

Pepsi ist ca. 2013/2014 geboren.

​​

© 2018 Christine Lörzer. Alle Rechte vorbehalten