Cluj März 2019

Ich ziehe meinen Hut vor Euch!!!!!
Wir hören das des öfteren ... aber ehrlich gesagt, gebühren diese Worte eher den Tieren der Ecarisaj!

Unsere geliebten Fellnasen, unsere Reise hat uns mal wieder an unsere Grenzen gebracht ... körperlich wie seelisch.
Es ist uns allen unverständlich, wie Ihr trotz der Situation nicht zerbrecht. Wie schafft man es nur, uns so freundlich und rein entgegenzutreten?

 

Die Tage hier sind alles andere als gewöhnlich. Denn wir waren ja in unserem "Schuhladen". Pro Tag waren es um die 3 1/2 Stunden, um so viele von Euch zu besuchen, zu beurteilen und Bilder und Videos zu machen ... damit wir den Menschen da draussen zeigen, was für tolle Wesen Ihr doch seid!
Auch dieses Mal waren wir Zeugen, als die Hundeanfänger einen Hund mit der Schlinge aus dem Transporter zogen, der dann wie tot mit der Schlinge auf Abstand gehalten auf dem Boden lag. Das einzige Gute daran war, dass sie ihn nicht mit der Schlinge zum Zwinger brachten, sondern eine Schubkarre benutzten. Wir fanden die Hundedame dann völlig verstört, sich im Kreis drehend vor ... es hat gedauert, bis sie sich "erholt" hat und "nur noch" zitternd in der Ecke saß.
Wie viele von Euch haben den Glauben verloren, dieser Hölle zu entfliehen? Diese Hoffnung, dann auch von irgendwem hier raus geholt zu werden, um endlich zu zeigen, dass Du Deine Menschen mehr lieben wirst, als Dich selbst.
Wie viele von Euch sind so impulsiv, wenn jemand draussen am Zwinger vorbei geht ... um sich dann lieber unsichtbar zu machen, wenn man zu Euch herein kommt!!!
Wir werden alles dafür tun, um für Euch ein Zuhause zu finden. Denn Euer Lebensglück ist auch das unsere.

 

Ich danke Euch, Ihr wunderbaren rumänischen Tierschützer, die neben Arbeit und Familie uns wie immer so herzlich empfangt und meine emotionale Stimmung auffangt.
Martina Theiling, auch Du hast wieder Urlaub geopfert, um zu unterstützen ...
Die Teammitglieder von Pfotenglück sind bereits in Deutschland mit neuen Informationen und Material versorgt und geben ihr Bestes, um für Interessierte den richtigen Hund auszusuchen ...
Und JA: wir entscheiden, wir müssen uns für ein paar Hunde entscheiden, die dann schnellstmöglich ihr Ticket packen dürfen ...
So wie unser Bosse ...
Gebissen von anderen Hunden hatte er eine Verletzung an der Rute. Diese Wunde hat sich infiziert und sah bei unserem Besuch sehr schlimm aus ... und wie hätte sich das in dieser Umgebung auch bessern können. Die Wärter kommen vielleicht ein Mal, um die Hunde zu füttern ... der Rest????? IST EGAL!
Wenn die Besuche der Tierschützer nicht wären, die dann den Tierärzten Bescheid geben ... würden wir viel mehr Verluste hinnehmen müssen!
Wir hoffen, dass Bosses Rute verheilen wird, denn am Freitag ging es ihm nicht gut, er war nur am hecheln und benötigte dringend medizinische Versorgung. Ich vermochte mir NICHT auszudenken, was über das Wochenende mit ihm passiert wäre ... denn dann hat die Ecarisaj nämlich NICHT geöffnet.
Bosse wurde von einer Tierschützerin zu einem Tierarzt gebracht, wo er sich nun erholen darf. Bosse kann dann ab Ostern mit Karli zusammen bei mir kennen und lieben gelernt werden!

 

Ein weiterer großer Dank an meine Liebe Marc André, der sich mit seinem besten Freund Jörg Lübbing ins Auto gesetzt hat, um das ganze gespendete Futter hier runter zu schaffen! Diese Überraschung und Organisation, dass ich nun wirklich rein gar nichts davon mitbekommen habe, ist Euch allen wahrlich gelungen!!!!
 

Wir sind nun wieder Zuhause. Ich habe wahnsinnig viel Kraft gelassen, seelisch wie körperlich. Und leider habe ich erst jetzt Zeit, um zu berichten ... um Euch weiterhin die tollsten Hunde vorzustellen, die endlich ihre Menschen finden sollten!
Ein Stück unseres Herzens ist wieder dort geblieben ... und wir werden wiederkommen ... und hoffentlich bald werden wir Euch in Empfang nehmen und zu Euch sagen: Eure Zeit hat jetzt begonnen!
Au revoir, Romania!

 

Hier seht Ihr 2 Videos, um ein paar Eindrücke von unserer Reise zu bekommen.
 

 

https://youtu.be/jzg4ts6dpH4

https://youtu.be/SL2zwqvjAfE

 

© 2018 Christine Lörzer. Alle Rechte vorbehalten