top of page

Confianza

Ganz vier Jahre musste die 20kg schwere Confianza im staatlichen Tierheim verbringen und war sichtbar überfordert mit sich und ihrer Welt. Dann kam das große Wunder und sie durfte auf ihre Pflegestelle ausreisen und von da an ging es nur noch bergauf.

Hier angekommen war sie zunächst genauso schüchtern und hat sich in ihre Box zurückgezogen, nach wie vor ist die Box ein Entspannungs- und Rückzugsort für sie. Aber durch das Rudel auf der Pflegestelle animiert, hat sie schnell Spaß gefunden am Gassi gehen, am Laufen, vor allen Dingen am Schwimmen (sie liebt Wasser), am Toben im Garten und am Kuscheln mit ihren Bezugspersonen. Fremden Menschen gegenüber ist sie einfach nur zurückhaltend. Sie weiß nicht, dass sie Zähne hat und auch nicht, dass sie Knurren könnte. Bellen tut sie nicht, selbst wenn das ganze Rudel bellt, wenn es klingelt.

Sie wird eine Zeit brauchen, um sich ihren Bezugspersonen gegenüber zu öffnen. Die Adaptionsphase solcher Hunde dauert 3-6 Monate, aber dann hat man einen Bund fürs Leben.

Sie genießt Spaziergänge im Grünen, braucht Menschen, die ihr Zeit geben, nicht zu viel Trubel zuhause und einfach nur ein Leben mit Gassi Gang, schnüffeln und baden. Sie ist durchaus sportlich, läuft total gerne, rennt sich frei und fühlt sich wohl, wenn sie toben kann.

Sie ist eine kleine Ausbrecherin, findet schnell die Löcher im Zaun und geht dann ganz gemütlich bei den Nachbarn spazieren. Sie braucht einen sicher eingezäunten Garten. Wir vermuten, dass sie in einem Schuppen eingesperrt war und aus großer Not diese Techniken entwickelt hat.

Häufig verschwinden diese Ansätze, sobald der Hund richtig angekommen ist. Aber es wird einige Zeit dauern und so lange braucht sie ein wachsames Auge und eine Schleppleine, wie alle Tierschutzhunde…

Confianza ist ca. im Mai 2018 geboren. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert.

Kontakt:

info@tgz-muenchen.de

Logo_eV_edited_edited_edited_edited.jpg
bottom of page